Veröffentlichungen

Schätzung von Kleingären!

Sehr geehrte Damen und Herren der Vereinsleitungen,

wir dürfen Sie darüber informieren, dass mit Streichung der „sozialen Begründung“ für Gärten unter € 18.200,00 aus den Vergaberichtlinien (gemäß Beschluss der JHV ZV 2020) hinkünftig nachstehend beschriebene Regelung gilt.

Bei Gebäuden mit einem Schätzwert bis € 18.200,00 behält sich der Zentralverband als Generalpächter das Recht vor, eine Bausperre – abhängig vom Zustand des Gebäudes – zu verhängen. Diese Maßnahme wird bei Gebäuden gesetzt, die gut noch ein paar Jahre nutzbar sind. So soll verhindert werden, dass Gebäude, über deren Nutzung sich ein Unterpachtwerber mit weniger finanziellem Spielraum freuen würde von finanzkräftigeren Unterpachtwerbern einfach weggerissen werden und ein Neubau errichtet wird.

Vorgehensweise:

Wenn Sie ein Schätzgutachten erhalten, in welchem ein Gebäude mit einem Schätzwert von unter € 18.200,00 aufscheint, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Zentralverband auf, um die weitere Vorgehensweise hinsichtlich einer etwaigen Bausperre zu besprechen. Ziel ist es, dass der Unterpachtwerber so früh als möglich von einer etwaigen Bausperre unterrichtet wird und nicht erst bei Unterzeichnung des Pachtvertrages im Verbandsbüro.

Diese verhängte Bausperre wird als weiterer Kündigungsgrund in einer Zusatzvereinbarung festgehalten. Sollte also ein Unterpächter mit einer Bausperre vor Ende derselbigen das Haus abreißen und für einen Neubau einreichen, wird der Pachtvertrag gekündigt.

Wir bitten, diese Vorgehensweise hinkünftig einzuhalten.

Bei Rückfragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Zentralverband der Kleingärtner und Siedler Österreichs

1020 Wien, Simon-Wiesenthal-Gasse 2

Tel.: 01 587 07 85

Fax: 01 587 07 85/30

Email: zvwien@kleingaertner.at

Homepage: www.kleingaertner.at

Facebook: www.facebook.com/ZVdKleingaertner

Office International: www.jardins-familiaux.org

ZVR-Zahl: 641370194